top of page

Was ist Face Reading?

Aktualisiert: 17. Mai 2023


Wenn du noch nie etwas von Facereading gehört hast, bist du damit nicht alleine. Auch ich bin lediglich durch Zufall via YouTube über das Thema Gesichtlesen gestolpert, wie das Face Reading auch genannt wird.


Inhaltsverzeichnis



Unsere gesamte Lebensgeschichte und Persönlichkeit stehen in unserem Gesicht geschrieben. Gesichtleser können darin lesen wie in einem offenen Buch – weshalb es für die Ausübung dieser Kunst auch hohe ethische Maßstäbe gibt.


Face Reading: Jeder von uns trägt das Talent in sich

Stell dir vor, du bist selbst Face Reader und wüsstest nach einem Blick ins Gesicht ganz genau, mit wem du es zu tun hast. Würde das die Umgangsweise mit anderen Menschen nicht fundamental beeinflussen?

Das Schöne ist, dass wir alle dieses Talent in uns tragen. Als Baby hatten wir gar keine andere Wahl, als permanent in den Gesichtern unserer Eltern zu lesen. Erst später kommt die Sprache dazu und verdrängt die uns angeborene Fähigkeit.

Face Reading befähigt Menschen, sich ganzheitlich in ihrer Persönlichkeit zu sehen, sowie Talente und Potentiale in ihrem Gesicht zu erkennen.

Alltägliche Sprichwörter rund um das Thema Face Reading


Denk nur an die vielen Sprichwörter, die wir jeden Tag ganz selbstverständlich verwenden:

  • Es steht dir auf der Stirn geschrieben

  • Augen sagen mehr als Worte

  • Die Augen sind der Spiegel der Seele

  • Das sieht man dir an der Nasenspitze an

  • Der hat es faustdick hinter den Ohren

  • Sein Gesicht spricht Bände


Dies ist lediglich ein kleiner Ausschnitt aus den mehr als 40 Sprichwörtern, die ich mittlerweile zum Face Reading gesammelt habe. Hinter jedem Satz steckt eine tiefe Weisheit, welche interessanterweise sehr eng mit dem Face Reading verknüpft ist.

Face Reading Beispiel


Abstehende Ohren


Bestimmt hast du in deinem Bekanntenkreis einen Menschen mit abstehenden Ohren. Überlege doch mal, was diesen von Menschen mit anliegenden Ohren unterscheidet.

  • Menschen mit abstehenden Ohren tragen einen Veränderungswillen in sich

  • Sie verspüren oftmals eine innere Unruhe

  • Es sind Individualisten, die in der Regel das tun, was sie selber wollen

  • Gedanklich stehen diese Menschen oft unter Strom

  • Sie können sich gut mit der Rolle des Rebellen anfreunden

  • Ihr Veränderungswille lässt sie Widerstände in Kauf nehmen

Ist es nicht spannend, dass bei Menschen mit großen Ohren, die diese Eigenschaft verkörpern, Sprichwörter wie „Der hat es faustdick hinter den Ohren“ total zutreffend sind?


Stark anliegende Ohren


Umgekehrt mögen es Menschen mit stark anliegenden Ohren nicht so sehr, zu polarisieren oder sich unbeliebt zu machen. Es sind meist ruhige und friedfertige Zeitgenossen, die recht angepasst und taktvoll durchs Leben gehen und für die Harmonie in ihrem Umfeld sehr wichtig ist.

Sie können sich Situationen gut anpassen und leisten aus diesem Grund vielleicht auch weniger Widerstand als Menschen mit abstehenden Ohren. Das Bild von angelegten Ohren passt ganz gut, wie ich finde. Stelle ich meine Ohren auf und gebe Widerstand oder lege ich sie lieber an, um besser durch den Sturm zu kommen?

Face Reading vermittelt auf faszinierende Weise ein tiefes Verständnis für die unterschiedlichen Verhaltensweisen eines Menschen.


Persönlichkeit vs. Charakter im Face Reading


Face Reader glauben, dass der Mensch mit einem Urkern, also einem einzigartigen natürlichen Wesen geboren wird, welches wir Persönlichkeit nennen. Darin ist alles verankert: Unsere Talente, Potentiale wie auch unsere Wesensmerkmale.

Der Charakter ist das, was wir uns auf Grund von Erziehung, Schule, Gesellschaft und gemachten Erfahrungen angeeignet haben.


Wenn sich unser Charakter im Einklang mit unserer Persönlichkeit befindet, sind wir authentisch.

Warum Persönlichkeit und Charakter kongruent sein sollten


Wenn der Charakter stark von der eigentlichen Persönlichkeit entfernt ist, ein Mensch beispielsweise seine Talente nicht lebt oder sogar gegen sich selbst arbeitet, kann dies mentale Probleme zur Folge haben.


Diese können sich in den verschiedensten Formen ausdrücken, von Melancholie, Unausgeglichenheit, Unzufriedenheit, Hoffnungslosigkeit bis hin zur Depression ist eine große Bandbreite möglich.

Wenn wir uns nicht wohlfühlen, passt meistens irgendetwas in unseren Lebensumständen nicht zusammen oder ist nicht kompatibel. Wir sind manchmal so mit unseren Schwachpunkten beschäftigt, dass sich unser Lebenshimmel in ein nicht enden-wollendes Grau verfärbt hat.


Muss Erfolg anstrengend sein?


Der Mensch ist scheinbar nichts ohne seine Taten. Wir müssen kämpfen, wenn wir etwas erreichen wollen und es darf uns nichts einfach zufallen. Erst wenn wir anfangen, uns zu verausgaben, haben wir etwas geleistet.

Problematisch wird es, wenn wir uns bei Dingen verausgaben, für die wir eigentlich kein Talent haben. Wir haben gelernt, nur das wertzuschätzen, was wir uns erkämpft oder erstritten haben, also alles Sachen, für die wir uns massiv eingesetzt haben.


Wenn wir das tun, gehen wir oft über unsere eigene Persönlichkeit, unsere Talente hinweg und erlernen etwas, wofür wir gar nicht geschaffen sind. Zwar können wir mit purem Willen nahezu alles erlernen – was durchaus eine Leistung ist. In Wahrheit werden wir so aber nie authentisch leben. Hier erfährst du, warum sich authentisch sein lohnt.


Warum der Fokus auf Schwächen fatal ist


Warum können Menschen spontan oftmals eher ihre Schwächen als ihre Stärken benennen? Dies hat viel mit unserer Kultur und Erziehung zu tun und wie wir aufgewachsen sind.


Wir leben in einer Gesellschaft, die Talente einfach so hinnimmt. Wir wertschätzen sie nicht, weil Dinge, die wir gut können, als normal angesehen werden. Dies fängt bereits im Kindesalter an. „Nicht geschimpft ist genug gelobt!“ ist ein aus meiner Sicht höchst kontraproduktiver, aber stark prägender Satz.

Was ist ein Talent?


Die Definition bei Wikipedia lautet:

„Begabung, die jemanden zu ungewöhnlichen bzw. überdurchschnittlichen Leistungen auf einem bestimmten Gebiet befähigt.“

Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass wir unsere Talente wertschätzen. Dafür müssen wir natürlich zunächst einmal wissen, mit welchen Talenten wir überhaupt ausgestattet sind.


Unsere Gesellschaft bietet ein Überangebot an Möglichkeiten. Deshalb fällt es uns oft nicht leicht, uns auf unsere ureigenen Fähigkeiten zu konzentrieren und nicht frustriert und demotiviert vor lauter Ablenkung auf der Strecke zu bleiben.

Wenn wir Dinge tun, für die wir kein Talent haben, kostet uns das viel Kraft und wir werden nie so gut darin werden wie ein Mensch, der ein solches dafür besitzt.

Warum ist es gut, deine Talente zu kennen?


Wenn du dir über deine Talente bewusst bist, schätzt du diese nicht nur mehr, sondern findest auch einfacher deine Berufung. Wieso solltest du dich mit einem unbefriedigenden Job zufrieden geben, wenn du stattdessen sehr gut von etwas leben könntest, was dir wirklich Spaß macht?


Unsere Talente geben uns eine echte Leitplanke in unserem Leben und führen uns automatisch zu unserer eigentlichen Lebensaufgabe. Im Face Reading schlüssele ich dir sämtliche Talente auf. Am besten hängst du sie an deinen Kühlschrank, damit du immer im Blick hast, was du richtig gut kannst.

Talente sind ein Schlüssel, um unsere Lebensaufgabe erfüllen zu können. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Menschen, die ihre Talente ausleben, ein hohes Maß an Glück und Zufriedenheit empfinden.

Menschen, die keine Möglichkeit haben, ihr Potential auszuleben, sind häufig sehr unzufrieden. Nach seinen Talenten zu leben heißt, ein authentisches Leben zu führen.


Authentizität ist nichts anderes als der Wunsch, unsere Persönlichkeit zu leben.

Häufig verlassen wir auf dem Weg zum Erwachsen werden unsere Persönlichkeit. Auf Grund von Erfahrungen und Glaubenssätzen gehen wir Kompromisse ein und hören immer weniger auf unsere eigenen Bedürfnisse. Dies ist oftmals der Grund, warum wir uns in einer innerlichen Schieflage und Unzufriedenheit befinden.

Wie dir Face Reading hilft, deine Talente zu entdecken

Face Reading ist für viele Menschen wie eine Erinnerung an sich selbst. Es bereitet mir unglaubliche Freude und ist zutiefst erfüllend, wenn ich Klienten bei einem Face Reading mit ihrer ureigenen Persönlichkeit konfrontieren darf.


Man spürt regelrecht, wie die gesagten Worte in diesem Menschen Saiten zum Schwingen bringen, die vielleicht noch nie zum Schwingen gebracht worden sind. Der Klient merkt, dass es seine Saiten und nicht die eines anderen sind. Es ist der ureigene, unverwechselbare Sound, der aus uns kommt und am Schönsten klingt, wenn er sich unverfälscht in der Welt ausbreiten kann.


Das geht aber nur, wenn wir aufhören, jemand anderes sein zu wollen und uns hinwenden zu dem, was wir schon lange in uns tragen, es aber vielleicht nie wertgeschätzt haben: unsere eigenen Fähigkeiten und Talente.

140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page