top of page

Face Reading = Wahrsagerei?


Die wahre Bedeutung von Face Reading, Mimik und Körpersprache

Immer wieder werde ich gefragt, ob Face Reading, Mimik und Körpersprache tatsächlich etwas mit Wahrsagerei oder Gedankenlesen zu tun haben. Diese häufige Frage hat mich dazu veranlasst, diesen Blogartikel zu schreiben, um für mehr Klarheit und dadurch für mehr Aufklärung zu sorgen.


Die Fähigkeit, in Gesichtern zu lesen, hat nichts mit dem Vorhersagen der Zukunft oder Gedankenlesen zu tun. Vielmehr geht es darum, mehr Empathie füreinander zu entwickeln und einen tieferen und wohlwollenderen Umgang miteinander zu gestalten. Es geht darum, ein tieferes Verständnis für mein Gegenüber zu gewinnen und die nonverbalen Signale zu erkennen, die uns Hinweise auf dessen Gefühle, Bedürfnisse und Stimmungen geben. Indem wir uns aufmerksam mit den Themen Face Reading, Mimik und Körpersprache beschäftigen, können wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen bereichern und eine empathischere Kommunikation aufbauen. Es geht nicht darum, die Zukunft vorherzusagen oder die Gedanken anderer Menschen zu lesen, sondern darum, mit mehr Sensibilität und Achtsamkeit aufeinander zuzugehen.


Inhaltsverzeichnis



Face Reading: Die Spiegelung unserer Persönlichkeit

Immer wieder habe ich festgestellt, dass Menschen Face Reading mit Wahrsagerei verwechseln. Doch tatsächlich geht es dabei um etwas ganz anderes. Face Reading, auch als Physiognomie bekannt, ermöglicht es uns, die Stärken und Persönlichkeit eines Menschen anhand seines Gesichts zu erkennen. Es geht nicht darum, den anderen Menschen zu durchschauen oder die wahren Gedanken einer Person zu enthüllen. Vielmehr ist es ein weiterer Kanal, der uns zu mehr Empathiefähigkeit anderen Menschen gegenüber verhilft und uns dabei unterstützt, emotionale Zustände und Persönlichkeitsmerkmale anderer zu erkennen. Durch das Lesen von Gesichtern können wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen vertiefen und eine größere Wertschätzung für die Einzigartigkeit jedes Individuums entwickeln.


Die Sprache der Gefühle

Du wirst es sicherlich schon selbst bemerkt haben: Die Mimik eines Menschen sagt oft mehr über seine Gefühle aus als seine Worte. Deshalb ist es wichtig, Mimik zu verstehen und zu lesen.

Studien haben gezeigt, dass die durchschnittliche Emotionserkennungsfähigkeit bei ca. 60 Prozent liegt. Das heißt, jeden zweiten Gesichtsausdruck interpretieren wir falsch oder nehmen ihn erst gar nicht wahr. Daher ist Mimik lesen eine Frage von:


„Lebe ich in Klarheit oder weiter im Nebel“?

Mimik lesen ist Gefühle lesen

Unsere Mimik ist die Bühne unserer Emotionen und eine universelle, kulturübergreifende Sprache, die uns dabei hilft, die Gefühle unserer Mitmenschen zu erkennen und dadurch zu verstehen, was unser Gegenüber wirklich fühlt. Indem wir sensibel auch auf subtile Gesichtsausdrücke achten, können wir uns besser in die Lage anderer Menschen hineinversetzen und einfühlsamer reagieren. Dies wiederum führt zu einer effektiveren Kommunikation und einem tieferen Verständnis füreinander, was letztendlich wiederum zu weniger Missverständnissen führt. Die Fähigkeit, in der Mimik anderer Menschen zu lesen, eröffnet uns eine neue Ebene der zwischenmenschlichen Verbindung und ermöglicht es uns, eine echte empathische Beziehung aufzubauen.


Körpersprache: Das Zusammenspiel von Bewegung und Haltung

"Unser Körper redet, ob wir wollen oder nicht."

Neben der Mimik unterscheiden wir in der Körpersprache weitere 7 Kanäle.

  • Kopfhaltung

  • Gestik

  • Fuß- und Beinverhalten

  • Körperhaltung

  • Psychophysiologie

  • Stimme

  • Interpersonelles Bewegungsverhalten


"Der Körper folgt immer der inneren Haltung"

Wenn du deine nonverbale Wirkung authentisch optimieren möchtest, ist es am besten, damit zu beginnen, an deiner inneren Haltung und deinen Emotionen zu arbeiten. Denn wenn du dein Inneres veränderst, wird sich automatisch auch dein Äußeres verändern!

Körpersprache lesen

Wenn wir auch die Körpersprache einer Person mit einbeziehen, erhalten wir wertvolle Informationen über deren emotionalen Zustand und können angemessen und wertschätzend darauf reagieren. Indem wir uns die Zeit nehmen, auch die subtilen nonverbalen Signale unserer Mitmenschen zu beachten und richtig zu interpretieren, zeigen wir ihnen, dass wir sie wahrnehmen und ihre Bedürfnisse ernst nehmen. Dies schafft eine Atmosphäre des Vertrauens und der Offenheit, die eine tiefere Verbindung ermöglicht. Denn letztendlich geht es darum, den Menschen in seiner Gesamtheit zu erkennen und zu verstehen, und die Körpersprache ist dabei ein wesentlicher Teil des Kommunikationspuzzles.


Den Menschen ganzheitlich sehen und verstehen

Für mich ist es immer wieder faszinierend, wie viel tiefer ich mich mit anderen Menschen verbinden kann, wenn ich bewusst alle Kanäle der Körpersprache mit einbeziehe. Es ermöglicht mir, die eigentlichen Botschaften hinter den Worten zu verstehen und besser zu erkennen, was meine Mitmenschen wirklich fühlen. Dies hilft mir, einfühlsamer zu sein, empathischer zu reagieren und meine Beziehungen auf eine tiefere Ebene zu bringen. Denn wenn wir die Menschen ganzheitlich sehen und ihre nonverbalen Signale verstehen, öffnen sich neue Wege der Kommunikation und der Verbundenheit.


In einer Welt, in der die Verbundenheit zwischen Menschen oft vernachlässigt wird und unsere Fähigkeit zur Erkennung von Emotionen immer weiter abnimmt, gibt es eine alarmierende Tatsache: Gefühlsblindheit.


Unfähigkeit Emotionen wahrzunehmen und zu erkennen

Mittlerweile stuft sich jeder Zehnte als gefühlsblind ein, was bedeutet, dass sie Schwierigkeiten haben, sowohl ihren eigenen emotionalen Zustand als auch den anderer Menschen wahrzunehmen. Es ist eine alarmierende Tatsache, die aufzeigt, wie viele Menschen heutzutage mit der emotionalen Intelligenz zu kämpfen haben. Die Fähigkeit, Emotionen zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren, ist jedoch entscheidend für unser persönliches Wohlbefinden und unsere zwischenmenschlichen Beziehungen. Doch genau in solch einer Welt können wir durch bewusstes Lesen, nonverbaler Signale unserer Mitmenschen einen positiven Unterschied bewirken. Indem wir unsere Mitmenschen besser verstehen und einfühlsam auf ihre Bedürfnisse reagieren, haben wir die Möglichkeit, eine Kultur der Empathie und des Wohlwollens zu schaffen.


In Resonanz gehen mit Resonanzaussagen

Face Reading, Mimik und Körpersprache sind wertvolle Werkzeuge, um unsere zwischenmenschlichen Beziehungen zu verbessern und einen zugewanderen Umgang miteinander zu gestalten. Sie ermöglichen es uns, die emotionalen Zustände und Bedürfnisse unserer Mitmenschen besser zu erkennen und einfühlsam darauf zu reagieren. Das Schlüsselelement besteht darin, mit Resonanzaussagen in Resonanz zu gehen.


"Mensch, ich habe das Gefühl, dass dich etwas bedrückt!" könnte eine Resonanzaussage sein, nachdem ich Hinweise auf Trauer in der Mimik meines Gegenübers gesehen habe, obwohl er mir das Gegenteil erzählt hat. Das Fundament zur Entschlüsselung und zum Verständnis von Körpersprache bildet das Mimikresonanz-Modell der aktiven Wahrnehmung. Im Unterschied zum passiven Aufnehmen von Sinnesreizen geht es bei der aktiven Wahrnehmung um bewusstes und achtsames Erfassen unserer Umgebung. Es erfordert ein Training unserer Sinne und unseres Gehirns, um diese Fähigkeit zu entwickeln. Die gute Nachricht ist, dass jeder das lernen kann. Wir alle sind Gesichtsleser. In unserem Gehirn gibt es übrigens einen Bereich, der speziell für die Erkennung von Gesichtern und Mimik zuständig ist - das "fusiforme Gesichtsareal (FFA)".

Fazit

Die Fähigkeit, in Gesichtern zu lesen, Mimik zu erkennen und Körpersprache richtig zu deuten, kann durch Übung und Lernen entwickelt werden. Je mehr wir uns damit beschäftigen und bewusster darauf achten, desto besser werden wir darin, die nonverbalen Signale anderer zu verstehen. Es erfordert Aufmerksamkeit und Sensibilität, aber die Belohnung ist eine tiefere Verbindung zu unseren Mitmenschen und eine verbesserte zwischenmenschliche Kommunikation.


Aufgrund all der oben erklärten Gründe wird deutlich, dass Face Reading, Mimik und Körpersprache keine Formen der Wahrsagerei oder des Gedankenlesens sind. Vielmehr dienen sie als Werkzeuge, um unsere Fähigkeit zur Empathie zu stärken und ein tieferes Verständnis für unsere Mitmenschen zu entwickeln.

Wenn du Lust hast, die bereits vorhandenen Signale deiner Mitmenschen besser lesen und verstehen zu können, dann könnte eine meiner Ausbildungen genau das Richtige für dich sein. Auf meiner Webseite findest du im Bereich "Seminare & Ausbildungen" verschiedene Möglichkeiten, dir ein fundiertes Wissen im Bereich Face Reading sowie Mimik und Körpersprache anzueignen.


Vielleicht sehen wir uns schon bald in einem meiner Seminare! Ich freue mich darauf, dich persönlich kennenzulernen und gemeinsam mit dir in die faszinierende Welt des Face Reading und der nonverbalen Kommunikation einzutauchen.

195 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page